es.gif

Jorge Aquista - Argentinien

Arbeitet seit Ende der siebziger Jahren in den Bereichen der Bewegungs- und Darstellungskünste als Regisseur, Schauspieler und Dozent. Auf der Suche nach erlebbarer Kunst auf Lebens-Plätzen, in denen Gestaltung und Begegnung ohne offizielle Aufsicht ihren Ursprung haben, sind die Konzepte von „Alphabetisierung des Körpers®“, „Archaischer Tanz“ und „Teatro Tango® “ entstanden.
Mitbegründer von
„Haus für…“ bis 2014, einer Wohn- und Arbeitsgemeinschaft für kreative Projekte in Heidelberg. Geboren und aufgewachsen in Argentinien (Buenos Aires) führten ihn verschiedene Arbeitsstationen nach Rom, Stockholm, Hamburg, Buenos Aires, Berlin, Freiburg, Heidelberg und Mannheim. Er ist zur Zeit in Barcelona und überregional in Deutschland unter anderem mit „Alphabetisierung des Körpers®“, „Teatro Tango®“, Archaischer Tanz und Fortbildung-Seminaren als Dozent wie auch als  Coach tätig.


Fortbildungsleitung und Dozenten

ADK (Alphabetisierung des Körpers®) von Jorge Aquista ist das Leitkonzept für alle Ausbildungsmodule.
Jorge Aquista ist der Leiter dieser Ausbildung und wird alle WE-Einheiten direkt oder durch Supervision betreuen, so dass eine möglichst konzeptgetreue Vermittlung der Gesamtidee gewährleistet ist.
Sylvia Thurau und Marion Tamme de Aquista, Teil des zentralen Leitungsteams, sind die „Architektinnen“ des ADK-Ausbildungskonzepts.

Unsere ReferentInnen und GastdozentInnen kommen aus den Bereichen Teatro Tango® und ADK sowie aus Tanz, Wirtschaft, Theater, Forschung, Schule und Bildung. Sie verfügen über fundierte Erfahrung, Lernprozesse zu betreuen.
Wir sind befugt, für diese Veranstaltung ein Abschluss-Zeugnis auszustellen, das die in deiner Freizeit vollbrachte Kompetenzerweiterung nachweist.



© ADK 2016